Blitzerkarten

Die meisten Städte besitzen eine Vielzahl an stationären Starkästen. Damit Sie gewappnet sind, haben wir Ihnen einige Blitzerkarten zusammengestellt.

Blitzerkarte von Leipzig

Geben Sie besonders auf den Rotlichtblitzer in der Jahnallee/Waldstraße acht, denn diese löste im Jahr 2014 insgesamt 1506 Mal aus. In Leipzig existieren aktuell (Januar 2015) 31 Rotlichtüberwachungsanlagen. Für diese stehen lediglich 17 Innenteile – Kameras – zur Verfügung. Bei allen Geräten werden Sie digital abgelichtet. Fünf Innenteile für sieben stationäre Geschwindigkeitsblitzer warten auf Ihren Verstoß. Ergänzt werden die stationären Blitzer von fünf Radarwagen, die acht Anlagen besitzen. Drei Fahrzeuge blitzen Sie somit mittels Heck- und Frontanlage.

Blitzerkarte Leupzig
In Leipzig existieren 31Rotlichtblitzer

Quelle: Martin Pelzl in Leipziger Volkszeitung vom 24./25. Januar 2015 | Foto Google Earth / Grafik: Enzo Forciniti / Änderungen: Patrick Moye

Ampel- und Geschwindigkeits Blitzer

In Leipzig existiert an der Kreuzung Rohrteichstraße/Schönefelder Allee in Schönefled-Abtnaundorf, Ecke Hermann-Liebmann-Straße in Richtung Gorkistraße eine kombinierte Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachungsanlage.

Blitzer in Hamburg

Eine interaktive Karte für Blitzer in Hamburg finden Sie unter Hamburg.de – Verkehr aktuell.

Blitzerkarte für Hannover

Insgesamt existieren (Stand: 2014) in Hannover 28 Blitzanlagen. Acht fest installierte Blitzanlagen warten in Hannover auf einen Geschwindigkeitsverstoß von ihnen. Weitere 18 Anlagen „knipsen“ einen Rotlichverstoß. Darüber hinaus existieren zwei kombinierte Ampel-Tempo-Blitzer. Also achten Sie an der Arndtstraße/Weidendamm besonders auf Ihr Tempo!

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Bild.de: Neuer Blitzer-Atlas für Hannover. 19.12.2013

Die Blitzer von Frankfurt

Bis Ende 2015 wird es in Frankfurt 26 feste Blitzanlagen geben. „Vorzugsweise als kombinierte Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen“ betont Verkehrsdezernent Stefan Mayer (Grüne).

FrankfurterNeuePresse. Zugriff: 28. Januar 2015

Kommentar schreiben: